fbpx
Laden...

Neben der Nachhaltigkeit ist uns die Qualität unserer sogenannten Lebensbäume eins der wichtigsten Anliegen. Deshalb beziehen wir unsere Bäume nur von wirklichen Profis aus einer Baumschule und wird ausschließlich von unserem kompetenten Landschaftsgärtnern bis zum Versand zu Ihnen betreut.

Wir haben dafür verschiedene Bäume, sowohl für den In- als auch Outdoor Bereich, zur Auswahl gestellt. Die Idee ist Ihnen ein Lebensbaum zukommen zu lassen, den Sie beim Wachsen zuschauen können, der sich mit den Jahreszeiten wandelt und im Frühling immer wieder zu neuem Leben erwacht.

  • inkl. 19 % MwSt.

    inkl. Versandkosten

    Der Fächerahorn acer palmatum ist wohl einer der bekanntesten Vertreter für Laubbäume und wir kennen ihn in vielen verschiedenen Varianten. Ob als Busch, Hecke oder hochgewachsenen Baum, der Ahorn macht mit seinen typisch aussehenden Blättern in jeder Form eine gute Figur. Wer hat sich als Kind nicht die Früchte als Flügel auf die Nase geklebt? Der Ahorn ist ein Baum, der aus Wald und heimischen Garten nicht weg zu denken ist, aber auch bei entsprechendem Schnitt im Kübel gehalten werden kann. Seine leuchtenden Farben von gelb bis rot in der Herbstzeit und sein dichtes schattenspendendes Blattwerk im Sommer machen den Ahorn zu einem idealen Baum als letzte Gedenkstätte.
    • Blätter: sattrot, gelbe und rote Herbstfärbung
    • Blüten: traubenförmige, hängende Gebilde
    • Früchte: paarweise zusammenhängende kleine Nussfrüchte (Propeller)
    • Standort: idealerweise frühmorgens sonnig, sonst anspruchslos
    • Boden: keine besonderen Ansprüche
    • Wuchshöhe: bis zu 30 m
    • Größe bei Lieferung: 30–50 cm
  • inkl. 19 % MwSt.

    inkl. Versandkosten

    Acer Campestere......  Der Ahorn ist wohl einer der bekanntesten Vertreter für Laubbäume und wir kennen ihn in vielen verschiedenen Varianten. Ob als Busch, Hecke oder hochgewachsenen Baum, der Ahorn macht mit seinen typisch aussehenden Blättern in jeder Form eine gute Figur. Wer hat sich als Kind nicht die Früchte als Flügel auf die Nase geklebt? Der Ahorn ist ein Baum, der aus Wald und heimischen Garten nicht weg zu denken ist, aber auch bei entsprechendem Schnitt im Kübel gehalten werden kann. Seine leuchtenden Farben von gelb bis rot in der Herbstzeit und sein dichtes schattenspendendes Blattwerk im Sommer machen den Ahorn zu einem idealen Baum als letzte Gedenkstätte.
    • Blätter: sattgrün und handförmig gelappt, gelbe und rote Herbstfärbung
    • Blüten: traubenförmige, hängende Gebilde
    • Früchte: paarweise zusammenhängende kleine Nussfrüchte (Propeller)
    • Standort: idealerweise frühmorgens sonnig, sonst anspruchslos
    • Boden: keine besonderen Ansprüche
    • Wuchshöhe: bis zu 30 m
    • Größe bei Lieferung: 30–50 cm
  • inkl. 19 % MwSt.

    inkl. Versandkosten

    Der Ficus steht gerne an einem hellen Ort und braucht mindestens 4 bis 5 Stunden Sonnenlicht pro Tag. In einem nach Süden gerichtetes Fenster kann der Ficus zwei bis drei Meter davon entfernt aufgestellt werden. Ein Ficus kann am besten alle zwei Jahre in einen größeren Topf umgepflanzt werden.
    • Blätter: hell- bis dunkelgrüne, blattförmig
    • Blüten: keine (in geschlossenen Räumen)
    • Standort: mäßig warmes Zimmer oder Wintergarten
    • Boden: Erde/Substrat wird mitgeliefert, danach handelsübliche Kübelblumenerde
    • Wuchshöhe: bis 1 m
    • Größe bei Lieferung: 30–50 cm
  • inkl. 19 % MwSt.

    inkl. Versandkosten

    Der Gingkobaum oder auch Fächerblattbaum genannt hat schon Goethe zu Gedichten bewogen und ist in jeder Form einfach schön anzuschauen. Ursprünglich war der Gingko vor 180 Millionen Jahren auch auf unserem Kontinent heimisch, jedoch starb er aus. Einzig die Sorte „Gingko biloba“ überlebte in China und wurde im 18. Jahrhundert erneut nach Europa eingeführt. Seither erfreut sich der Gingko wachsender Beliebtheit und verschönert auch zunehmend die Stadtbilder unserer Nation. Als Baum im Garten kann er eine stattliche Höhe von bis zu 40 Metern erreichen, aber so pflegeleicht wie der Gingko ist, kann er mit dem richtigen Schnitt auch im Kübel eine gute Figur machen. Eine Besonderheit hat der Gingkobaum: es gibt männliche und weibliche Bäume. Letztere sind nach etwa 20 Jahren geschlechtsreif und können anfangen unangenehm zu riechen.
    • Blätter: sattgrüne, langstielige Fächerblätter; im Herbst goldgelbe Färbung.
    • Blüten: männliche Blüten: gelbe Kätzchen; weibliche Blüten: einzelne, langstielige Blüten
    • Standort: sonnig bis halbschattig
    • Boden: tiefgründige Böden, lehmige Böden
    • Wuchshöhe: bis 40 m
    • Größe bei Lieferung: 30–50 cm
  • inkl. 19 % MwSt.

    inkl. Versandkosten

    Zamioculcas (Glücksfeder), ist vor allem ein starkes Beispiel für die Natur. Diese grüne Persönlichkeit hat feste, auffallend gleichmäßige ledrige Blätter. Sie wachsen so an den Zweigen, dass sie ein bisschen wie stilisierte Federn aussehen. Trotz der kräftigen Stängel fällt Zamioculcas unter die krautigen Pflanzen. Zamioculcas Stärke liegt in speziellen Gefäßen, die Feuchtigkeit und Nährstoffe speichern. Das macht es zu einer der einfachsten Zimmerpflanzen überhaupt. Hell, dunkel, vergessen Wasser zu geben - Zamioculcas bleibt grün und schön.
    • Blätter: hell- bis dunkelgrüne, ledrig
    • Blüten: keine (in geschlossenen Räumen)
    • Standort: mäßig warmes Zimmer oder Wintergarten
    • Boden: Erde/Substrat wird mitgeliefert, danach handelsübliche Kübelblumenerde
    • Wuchshöhe: bis 1 m
    • Größe bei Lieferung: 30–50 cm
  • inkl. 19 % MwSt.

    inkl. Versandkosten

    Die Kentia Palme ist eine der beliebtesten und am stärksten Palmenart für zu Hause oder im Büro, da sie eine tropische Atmosphäre schafft. Die Pflanze passt sowohl in eine moderne sowie in eine klassische Umgebung. Die Pflanze benötigt nur wenig Aufmerksamkeit, kann im Halbschatten stehen und ist daher sehr gut für Zuhause geeignet.
    • Blätter: hell- bis dunkelgrüne, Palmenblätter
    • Blüten: keine (in geschlossenen Räumen)
    • Standort: mäßig warmes Zimmer oder Wintergarten
    • Boden: Erde/Substrat wird mitgeliefert, danach handelsübliche Kübelblumenerde
    • Wuchshöhe: bis 1 m
    • Größe bei Lieferung: 30–50 cm
  • inkl. 19 % MwSt.

    inkl. Versandkosten

    Sed ut perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque laudantium, totam rem aperiam, eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis et quasi architecto beatae vitae dicta sunt explicabo. Nam egestas quam vitae fringilla blandit. Nullam pretium sapien et varius convallis. Morbi venenatis egestas consequat. Nulla facilisi. Suspendisse potenti. Curabitur placerat imperdiet fermentum. Nemo enim ipsam voluptatem quia voluptas sit aspernatur aut odit aut fugit, sed quia consequuntur magni dolores eos qui ratione voluptatem sequi nesciunt. Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum quia sit.
    • Lorem ipsum dolor sit amet
    • Pellentesque nec tor ultrices
    • Aliquam ac ligula aliquet
    • In elementum lacus non leo
    • Donec in risus sit amet
  • inkl. 19 % MwSt.

    inkl. Versandkosten

    Die heimische Zimmerzypresse kommt dem Original, der Mittelmeer-Zypresse sehr nahe. Ursprünglich stammt sie aus den Küstenregionen Kaliforniens, wo man sie als Monterey-Zypresse kennt, die auch Wuchshöhen bis 30 Meter erreichen kann. Gut gepflegt wächst auch die Zimmerzypresse recht schnell heran. Beliebt ist dieser Baum für den Innenbereich, da hier durch Schnitt die Form und Größe der Pflanze gut begrenzt werden kann. Ob als Kugel-, Kronen- oder Kegelbäumchen geschnitten ist die Zimmerzypresse immer ein Hingucker im eigenen Heim. Auch einen Standortwechsel im Sommer auf Balkon oder Terrasse macht sie problemlos mit. Allerdings ist hier auf direkte Sonneneinstrahlung zu verzichten.
    • Blätter: hell- bis dunkelgrüne, blattförmig angeordnete Nadeln
    • Blüten: keine (in geschlossenen Räumen)
    • Standort: mäßig warmes Zimmer oder Wintergarten
    • Boden: Erde/Substrat wird mitgeliefert, danach handelsübliche Kübelblumenerde
    • Wuchshöhe: bis 1 m
    • Größe bei Lieferung: 30–50 cm

Nach oben